Einsatz 056/2021 - Wasseraustritt in öffentlicher Toilette

Am Samstagmorgen um 04:32 Uhr wurden wir von einer Streife der Starnberger Polizeiinspektion zum S-Bahnhof Starnberg Nord angefordert. Dort wurden die Wasserhähne in der öffentlichen Toilette von Unbekannten mutwillig so stark beschädigt, dass unkontrolliert Wasser austrat und die Räumlichkeit überflutete.

Die Versuche der Polizeibeamten der Lage ohne Werkzeug Herr zu werden scheiterten leider. Also rückten wir mit dem nötigen Werkzeug an und konnten den Wasseraustritt nach wenigen Minuten stoppen. Danach legten wir noch den überfluteten Bereich mit Wasserschiebern trocken.

Die anschließend eingetroffene Bundespolizei übernimmt die Ermittlungen.

Einsätze dieser Art und ganz besonder zu dieser Uhrzeit an einem Samstagmorgen sind natürlich für unsere ehrenamtlichen Helfer besonders ärgerlich. Nicht nur dass ein Teil des Wochenendes dafür geopfert wird, der Einsatz ist auch noch durch völlig sinnlose Zerstörungswut öffentlichen Eigentums ausgelöst worden.

Die SZ Starnberg berichtet ihn Ihrem Artikel über diese und weiter Fälle von Vandalismus in den vergangenen Tagen.

Wir für Starnberg. Seit 1862.

Bericht SZ Starnberg:
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/starnberg-zerstoerter-schaukasten-ueberschwemmte-toilette-1.5248970

Bild: Feuerwehr Starnberg

Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung über ILS FFB
Einsatzstart 27. März 2021 04:32
Mannschaftstärke 8
Einsatzdauer 0,75 Stunden
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
1. Hilfeleistungslöschfahrzeug
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Starnberg