Einsatz 116/2020 - Kleintierrettung im Eibenweg

Am 3. Mai wurden wir um kurz nach 23:00 Uhr in den Eibenweg gerufen. Dort bemerkten Nachbarn eines unbewohnten Hauses eine Katze die in eine für sie ausweglose Situation geraten war.

Das Tier war vermutlich von Handwerkern versehentlich in dem nicht bewohnten Gebäude eingeschlossen worden und versuchte deshalb über ein gekipptes Fenster in die Freiheit zu gelangen. Bei dem waghalsigen Manöver blieb sie stecken und konnte sich selbsständig nichtmehr befreien. Da sich die Nachbarn dem Tier, das aufgrund seiner Notlage kratzte und biss, nicht nähern konnte riefen Sie uns zu Hilfe.

Beim Eintreffen begann sofort ein Teil der Mannschaft einen Zugang zum Gebäude zu suchen um das Fenster herkömmlich zu öffenen und der andere Teil kümmerte sich um die Katze. Nach kurzer Zeit konnten das Tier befreit werden.

Da es offensichtlich an den Pfoten verletzt war brachten wir das es mit dem Mannschaftstransporter in die nächste verfügbare Klinik für Kleintiere nach Weilheim.

Im Nachhinein wurden wir noch darüber informiert, dass es dem Tier bereits besser geht und die Besitzer gefunden wurden.

Wir für Starnberg. Seit 1862.

Bilder: Feuerwehr Starnberg

Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung über ILS FFB
Einsatzstart 3. Mai 2020 23:01
Mannschaftstärke 7
Einsatzdauer 1,5 Stunden
Fahrzeuge Kommandowagen
Mannschaftstransportwagen
1. Hilfeleistungslöschfahrzeug
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Starnberg