Einsatz 138/2018 - überschwemmte Fahrbahn

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zog ein Unwetter über den Landkreis Starnberg. Die Stadt selber blieb aber davon fast komplett verschont.

Lediglich einmal wurden wir zur Hilfe gerufen.
Beim eintreffen des ersten Fahrzeuges stand die Unterführung der Leustettener Straße am Bahnhof Starnberg Nord etwa 30 cm unter Wasser.

Da sich im laufe der nächsten Minuten der Wasserstand von selbst rapide senkte, beliefen sich unsere Maßnahmen lediglich auf die Entfernung des Groben Schmutzes von Gullideckel.

Noch etwa eine Stunde nach dem Einsatz waren einige Kräfte in Bereischaft falls es zu weiteren Unwetterschäden kommen sollte. Dies sollte aber der einzige Einsatz für diese Nacht in Starnberg bleiben.

Die Kollegen der Feuerwehren der Gemeinde Gauting, Gilching und Krailing hatten zu selben Zeit deutlich Mehr zu tun, wie im Starnberger Merkur nachzulesen ist.

Wir für Starnberg. Seit 1862.

Bericht Starnberger Merkur:
https://www.merkur.de/lokales/starnberg/gilching-ort28732/riesige-regenmengen-halten-feuerwehren-im-landkreis-starnberg-in-atem-9911367.html

Bild: Feuerwehr Starnberg

 


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung über ILS FFB
Einsatzstart 30. Mai 2018 01:08
Mannschaftstärke 12
Einsatzdauer 0,5 Stunden
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
1. Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Starnberg