Einsatz 080/2018 - Schwerere Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen auf A95

Am Sonntag Abend wurden wir mit den Kollegen aus Berg und Hohenschäftlarn auf die Bundesautobahn 95 zu einem brennenden Fahrzeug alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass an der Unglückstelle ein schwerer Verkehrsunfall passiert ist, bei dem Insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren.

Daraufhin wurden weitere Kräfte nachalarmiert.

Nun unterstützten wir die Kollegen aus Höhenschäftlarn bei der Bekämpfung des Vollbrandes eines PKWs, stellten für die anderen Unfallfahrzeuge den Brandsschutz sicher, Versogten bis zum Eintreffen des hauptamtlichen Rettungsdienstes die Verletzten und sicherten die Unfallstelle mit dem Verkehrssicherungsanhänger ab.

Nach etwa einer Stunde war für die Feuerwehr Starnberg der Einsatz beendet und wir kehrten wieder zum Gerätehaus zurück.

Wir für Starnberg. Seit 1862.

Bericht Starnberger Merkur:
https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/starnberg-oberdill-ersthelfer-bei-unfall-auf-a95-schwer-verle-9762978.html

Bericht Süddeutsche Zeitung:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/zwischen-starnberg-und-muenchen-ersthelfer-wird-frontal-auf-a-erfasst-und-ueberlebt-1.3937444

Bilder: Feuerwehr Starnberg

Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung über ILS München
Einsatzstart 8. April 2018 22:54
Mannschaftstärke 22
Einsatzdauer 1,5 Stunden
Fahrzeuge Kommandowagen
Mehrzweckfahrzeug
1. Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
2. Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
Versorgungs-LKW
Verkehrssicherungsanhänger
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Starnberg
Feuerwehr Hohenschäftlarn
Feuerwehr Berg
Feuerwehr Neufahrn